Category Archives: Sparkonto

Sparkonto Zinsen

Die Sparkonto Zinsen variieren zwischen den einzelnen Kreditinstituten teilweise sehr stark. Allein die Filialbanken warten mit unterschiedlichen Zinskonditionen auf. Schon deshalb sollten Sie im Internet einen Zinsvergleich vornehmen. Möchten Sie das Ersparte für ein Kind, beispielsweise Ihren Enkel oder Neffen oder Ihren eigenen Nachwuchs, anlegen, so sollten Sie das Konto auf dessen Namen einrichten. Warum dies von Vorteil ist, möchten wir Ihnen näher erläutern.

Höhere Verzinsung des Kindersparkontos

Banken möchten die Kinder als spätere Kunden gewinnen. Was liegt also näher, als ihnen für das Kindersparkonto einen besonders attraktiven Sparzins zu gewähren? Während reguläre Sparkonten nur minimal verzinst werden, können die Sparzinsen für Kindersparkontos durchaus dem Niveau eines Tagesgeld- oder Festgeldkontos mit kürzerer Laufzeit entsprechen. Da jede Bank aber unterschiedliche Konditionen bietet, ist ein Zinsvergleich unerlässlich. Auf das Kindersparkonto können sowohl monatliche als auch einmalige Beträge eingezahlt werden. Werden die Sparzinsen ebenfalls auf diesem Konto verbucht, profitiert das Kind vom sogenannten Zinseszinseffekt.

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es zu regulären Sparkonten?

Für Kindersparkonten gelten vielfach für Geldabhebungen andere Höchstbeträge. Ist es bei einem regulären Sparbuch im Normalfall nur möglich, 2.000 Euro pro Quartal abzuheben, ist diese Möglichkeit bei einigen Kindersparkonten pro Monat gegeben. Wird ein höherer Betrag benötigt, berechnet das kontoführende Kreditinstitut bei beiden Sparkontenvarianten Vorschusszinsen. Genau wie die normalen Sparkonten unterliegen auch Kindersparkonten dem Einlagensicherungsfond des Staates, in dem das Finanzinstitut seinen Hauptsitz unterhält. Für in Deutschland ansässige Banken sind dadurch 100.000 Euro pro Bank und Sparer abgesichert.

Welche Aspekte sollten beim Zinsvergleich ebenfalls Beachtung finden?

Nicht nur die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, sondern auch deren Gutschrift Intervall. Werden die Sparkonto Zinsen beispielsweise zum Ende des Quartals verbucht oder nur zum Ende des Kalenderjahres? Bei einer quartalsweisen Verbuchung tritt wiederum der Zinseszinseffekt ein. Bevor Sie ein Sparkonto eröffnen, sollten Sie sich auch über eventuell anfallende Kontoführungsgebühren informieren. Die meisten Kreditinstitute werben mittlerweile mit einer kostenlosen Führung des Sparkontos.

Sparzinsen Vergleich

Die Zinsen für Sparbücher variieren teilweise erheblich. Besonders große Unterschiede gibt es nicht nur zwischen den Kreditinstituten selbst, sondern auch bei der jeweiligen Kontoform. Für ein Kinder Sparkonto erhalten Sie in der Regel einen wesentlich höheren Zinssatz als für Guthaben auf einem normalen Sparbuch.

Konditionen vergleichen

Bevor Sie sich zur Eröffnung eines Kinder Sparkontos, beispielsweise für Ihr Enkelkind oder Ihren Neffen, entscheiden, sollten Sie deshalb die jeweiligen Konditionen der Kreditinstitute vor Ort, aber auch der Direktbanken miteinander vergleichen. Meist warten Onlinebanken mit besseren Konditionen auf. Auch wenn Sie selbst eine Filialbank vor Ort bevorzugen, um die Einzahlungen persönlich vornehmen zu können, ist ein Vergleich sehr vorteilhaft. Denn auch bei den örtlichen Kreditinstituten variieren die Konditionen sehr stark. Unterziehen Sie auch deren Offerten einem Sparzinsen Vergleich, um das zinsgünstigste, zugleich aber auch flexibelste Konto ausfindig zu machen.

Weitere wichtige Kriterien bei der Wahl des Kinder Sparkontos

Achten Sie bei Ihrer Auswahl nicht nur auf die Verzinsung, sondern auch auf die weiteren Bedingungen. Ein niedrigerer Zinssatz amortisiert sich beispielsweise, wenn die Zinszahlung vierteljährlich statt nur zum Ende des Kalenderjahres erfolgt. Informieren Sie sich auch darüber, ob eine Mindesteinlage, beispielsweise in Höhe von 500 oder 2.000 Euro erforderlich ist, oder ob das Kinder Sparkonto bereits mit einem Euro befüllt werden kann. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Höchstbetrag, der monatlich oder vielleicht auch nur quartalsweise abgehoben werden kann. Möchte das Kind beispielsweise später die Fahrerlaubnis oder das erste eigene Fahrzeug mit dem Sparguthaben bezahlen, wird es mit einem Auszahlungsbetrag von 2.000 Euro im Quartal kaum hinkommen. Bei höheren Abhebebeträgen müssten dann wiederum Vorschusszinsen gezahlt werden, die den erzielten Zinsertrag deutlich schmälern oder gar aufheben.

So profitiert das Kind von höheren Sparbuch Zinsen

Wenn möglich, sollten Sie das Guthaben für einen bestimmten Zeitraum festschreiben lassen. Dadurch profitiert das Kind von einem deutlich höheren Zinssatz, als dies beispielsweise bei einer dreimonatigen Laufzeit der Fall wäre. Ein Sparzinsen Vergleich ist hier sehr lohnenswert, denn auch bei einer längeren Vertragslaufzeit von bis zu achtzehn Jahren bieten Banken sehr unterschiedliche Guthabenverzinsungen an.

Bestes Sparkonto finden

Wenngleich in der heutigen Zeit die Habenzinsen überschaubar sind, so eignet sich ein Kindersparkonto noch immer als bestes Sparkonto. Bestes Sparkonto in diesem Sinne bedeutet auch den frühestmöglichen Beginn mit dem Sparen. Das kann bereits mit der Geburt oder anlässlich der Kindtaufe der Fall sein. Vorwiegend aus ideellen Gründen sollte das Sparkonto von Beginn an auf den Namen des Kindes lauten. Das bieten nicht alle, aber doch einige namhafte Banken und Sparkassen an. Mit der Kontoeröffnung ist eine separate Verfügungserklärung der Eltern als den Erziehungsberechtigten verbunden. Die wird automatisch mit der Volljährigkeit des Kindes als Sparbuchinhaber unwirksam.

Kindersparkonto – Geldanlage für Beginner

Der Begriff Kindersparkonto sagt wenig über die Art des Sparens beziehungsweise des Sparvertrages aus. Damit wird jedoch ausgedrückt, dass schon im kleinen Alter für das Kind gespart wird, und dass auch das Kind selbst spart. In den ersten Jahren ist es nicht notwendig, dass das Sparguthaben jederzeit verfügbar ist. Zunächst muss erst einmal gespart werden. Der Sparkontoinhaber soll als Kind, als Jugendlicher sowie als Heranwachsender mit dem Geld und dem Sparen vertraut gemacht werden. Trotzdem sollte als bestes Sparkonto die Sparmöglichkeit gewählt werden, die am effektivsten, sprich am zinsbringendsten ist. Erst in späteren Jahren ist es dann ein weiteres Plus, wenn das Sparguthaben auch jederzeit verfügbar sein kann.

Gutes Geld sucht bestes Sparkonto

Der junge Sparkontoinhaber entwickelt von klein auf ein Gefühl für das Geld und seine Wertigkeit mit Blick auf ein Sparen oder Ausgeben. Geldgeschenke anlässlich von Familienfeiern oder von guten Zensuren erhalten ihren nachhaltigen Wert erst dadurch, dass die erhaltene Geldsumme überwiegend gespart, also direkt auf das Kindersparkonto gebracht wird. Zur erzieherischen Selbstdisziplin gehört in späteren Jahren auch die Situation, sich zu beherrschen, obwohl das Sparguthaben jederzeit verfügbar ist. Das ist spätestens dann der Fall, wenn von einem herkömmlichen Sparbuch hin zu einem Tagesgeldkonto gewechselt wird. Der Jugendliche hat mittlerweile, anlässlich eines der jährlichen Weltspartage, vom örtlichen Kreditinstitut als Aufmerksamkeit ein Girokonto mit einem hohen zweistelligen Startguthaben angeboten bekommen. Spätestens jetzt kann der jugendliche Kontoinhaber eigenständig über sein bestes Sparkonto entscheiden. Er hat im Laufe der Jahre das Knowhow für die Unterschiede sowie ein Gefühl für Geld als Sparguthaben entwickelt.

Ein Sparguthaben summiert sich im Laufe von zehn, zwanzig Jahren durch regelmäßige sowie sporadische Einzahlungen, zuzüglich der Zinsen und Zinseszinsen, zu einem beachtlichen Betrag. Damit ist sowohl dem Sparenden als auch seinen Erziehern geholfen. Seine freie Entscheidung über die Verwendung ist ein Bestandteil der Erziehung. Trotzdem, oder gerade deswegen werden die Erzieher in diesem Stadium dadurch entlastet, dass sie eben nicht das erste Auto oder den ersten Auslandsurlaub finanzieren müssen. Das tut der Jugendliche gerne selbst und plündert dafür sein früheres Kindersparkonto.

Hamburger Volksbank – VR-Sparkonto

Sparen ist nicht nur wichtig, sondern kann auch viel Spaß machen. Wer regelmäßig spart, wird später in der Lage dazu sein, sich seine Wünsche sofort zu erfüllen. Ob Führerschein, Traumurlaub oder Sportwagen – es wichtig, dass man sich seine Ziele immer vor Augen hält. Natürlich ist es nicht sinnvoll, das angesparte Geld unter dem Kopfkissen zu lagern, denn dort bringt es keine Rendite. Wer sein Geld für sich arbeiten lassen möchte, kann zum Beispiel ein Volksbank Sparkonto eröffnen und von attraktiven Vorteilen profitieren.

Wodurch zeichnet sich das Volksbank Sparkonto aus?

Das Volksbank Sparkonto bietet nicht nur eine sichere Verzinsung, sondern auch flexible Laufzeiten und eine Kündigungsfrist von nur drei Monaten. Abgesehen davon hat man die Möglichkeit, die Höhe und den Zeitpunkt seiner Einzahlungen frei auszuwählen. Die Einlagensicherung beträgt 100 Prozent, ohne jegliche Obergrenze. Dadurch ist gewährleistet, dass man immer – auch in Krisenzeiten – Zugriff auf sein Geld hat und nichts “verloren” geht. Die Verzinsung beträgt momentan 0,3 Prozent, doch das kann sich je nach Wirtschaftslage ändern. So gesehen ist ein Volksbank Sparkonto eine perfekte Alternative zum Girokonto, wo das Geld überhaupt nicht verzinst wird.

VR-Sparkonto – im Kindesalter mit dem Sparen beginnen

Der frühe Vogel fängt den Wurm – das gilt natürlich auch beim Sparen. Wer rechtzeitig mit dem Sparen beginnt, wird sich in einigen Jahren über eine große Summe freuen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man seine Kinder zum Sparen ermutigt und gemeinsam ein Volksbank Sparkonto eröffnet. Immerhin macht es auch den Kleinen viel Spaß, ihr Vermögen jeden Monat wachsen zu sehen und Geld für wichtige Anschaffungen auf z.B. einem VR-Sparkonto zurückzulegen.

moneYou Tagesgeldkonto – beste Sparzinsen

Noch vor wenigen Tagen hat uns die Rabobank mit einem irgendwo zwischen selbstironisch und charmant angesiedelten TV-Spot das Sparkonto der Bank nahe gebracht. Kaum vorgestellt, stiegen so viele Sparer zu Rabobank ins Boot (oder vielleicht eher in den Campinganhänger?) , dass die Kundenbetreuung buchstäblich „absoff“. Insofern trat man dort auf die Zinsbremse und hofft den Rückstand bald wieder aufzuholen.

Der Engpass der einen Bank, gibt den Blick auf die nächste frei. Während Rabobank als neuer Marktteilnehmer überrannt wurde, hat man sich bei moneYou bereits seit längerem auf die starke Nachfrage einstellen können, schließlich ist das moneYou Tagesgeldkonto bereits seit längerem verfügbar und bietet eigentlich von Beginn an durchweg attraktive Zinsen etabliert.

Der aktuelle Tagesgeldzinssatz von 2,35% Zinsen p.a. bedeuten derzeit die Spitzenposition unter den Tagesgeld Anlagen und sollte eigentlich alle Sparer überzeugen:

moneYou Tagesgeldkonto

  • Verzinsung pro Jahr: 2,35%
  • Zinshöhe / Mindestanlage: Zinssatz gilt für alle Anlagesummen und das ab dem 1. Euro
  • Zinszahlung: Vierteljährlich, Zinszahlung jeweils am 1. Werktag nach dem Quartalsende
  • Höchsteinlage 1.000.000 € pro Kunde
  • Gebühren: keine, es fallen keine Kosten an
  • Kindersparkonto Tauglichkeit: Bedingt, Eltern eröffnen ein Konto und verwalten das Geld Ihres Kindes treuhänderisch (also in eigenem Namen)

Cortal Consors Tagesgeld mit 2,6% Zinsen p.a.

Die Zinsen, die Sparer auf Tagesgeldkonto Einlagen bekommen können sind in den letzten 10 Tagen teils deutlich gefallen. Selbst die zuletzt bestverzinsten Angebote von Barclay Bank, Bank of Scotland oder Moneyou können sich dem Trend nicht wirklich entziehen.

Cortal Consors hat diesen Trend offensichtlich ausgelassen und bietet mit 2,6% Zinsen p.a. (Neukundenangebot) nun das beste Angebot. Der Zinssatz wird Neukunden für 12 Monate garantiert, das Geld ist täglich verfügbar und die Kontoführung kostenlos.

Alles prima könnte man nun sagen, wäre das hier nicht ein Infoangebot bei dem es sich um Kinder-Sparkonto Angebote handelt – und die sind wie so oft bei Tagesgeldkonto Angeboten ausgenommen. Aufgrund der verschiedenen Hinweise von Banken, die uns darum gebeten haben es doch einfach mal deutlicher zu sagen: Dieses Sparkonto ist nicht für Kinder gedacht, kann aber sehr wohl von Eltern eröffnet werden, die dann das Geld ihrer Kinder dort anlegen.

Cortal Consors Tagesgeld – als Sparkonto für Kinder geeignet?

Für kleinere Kinder dürfte das kein Problem darstellen, für größere schon, müssen sie doch für jede Abhebung ihre Eltern um „Auszahlung“ bitten. Ob das ein geeigneter Weg ist, müssen Eltern (Großeltern) selbst entscheiden. Aus unserer Sicht ist das Cortal Consors Tagesgeld Angebot derzeit einen solchen Umweg wert, weshalb wir es hier so ausführlich darstellen.

Weiter zu Cortal Consors:

1,4% aufs Tagesgeld – kostenlose Kontoführung!

Barclays Bank Tagesgeldkonto als Kinder-Sparkonto

Das herkömmliche Sparkonto wurde schon seit Längerem von zwei ähnlichen Sparmethoden abgelöst: dem Festgeldkonto und dem Tagesgeldkonto. Letzteres bietet dabei Profit und Sicherheit in einem, da man u. a. jederzeit Zugriff zum angelegten Geld hat. Daher eignet sich diese Art von Konto auch als Investition für Kinder. Eine Option ist dabei das Barclays Bank Tagesgeldkonto als Kinder-Sparkonto.

Barclays Bank – Geldanlagen mit Tradition

Hier in Deutschland mag dieses Angebot noch relativ neu sein, tatsächlich existiert die Barclays Bank jedoch bereits seit dem 17. Jahrhundert in England, was sie zu einer der Banken macht, die weltweit am längsten erfolgreich sind. Es mag den Anleger, der ein Barclays Bank Tagesgeldkonto in Betracht zieht, beruhigen, dass sich das Institut selbst während der Finanzkrise in den vergangenen Jahren als standfest erwies.

Barclays Bank Tagesgeldkonto als Kinder-Sparkonto

Sucht man nach einer Investitionsmöglichkeit für Kinder, dann geht es dabei vor allem um einen langfristigen Nutzen sowie ein hohes Maß an Sicherheit, da das Geld für ihre Zukunft angelegt wird. Beim Barclays Bank Tagesgeldkonto ist laut Erfahrungsberichten und offizieller Webpräsenz der Bank beides gegeben. Zum einen liegt der Zinssatz im Rahmen des zu Erwartenden: Derzeit beträgt er 1,5 %. Ebenfalls für das Barclays Bank Tagesgeldkonto für ein Kind spricht, dass die Einlagensicherung nach deutschen Standards erfolgt.

Im Detail bedeutet dies, dass der Bundesverband deutscher Banken e. V. mit seinem Einlagensicherungsfonds das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto mit einer Garantie von 100 % schützt. Dies bezieht sich auf die festgelegte Sicherungsgrenze des Instituts, welche auch bei der Barclays Bank in Millionenhöhe liegt. Beim Barclays Bank Tagesgeldkonto Leitzinsplus tritt zudem eine dreijährige Zinsgarantie in Kraft, wobei der Zinssatz bei aktuell 2,75 % liegt. Einen speziellen Bonus für ein explizites Kinder-Sparkonto offeriert Barclays hingegen nicht.

Denizbank Sparkonto als Kindersparkonto geeignet?

Die Denizbank ist ein renommiertes Bankunternehmen und bietet mit ihren Sparkonten auch gute Möglichkeiten zur Nutzung als Kindersparkonto. Das Denizbank Sparkonto ermöglicht Ihnen einen großen Spielraum bei gutem Zinsangebot. Hiermit ist es möglich, nicht nur eine hohe Verzinsung zu erzielen, sondern auch die Laufzeiten individuell wählen zu können. Dabei gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten für das passende Denizbank Sparkonto, zum einen ein Sparbuch mit einer Fixzinsgarantie, zum anderen ein Sparbuch, das über ein Hochzinsmanagement verfügt. Bei der Fixzinsgarantie erhalten Sie eine festgeschriebene Verzinsung in attraktiver Höhe, die sich auf die vollständige Vertragslaufzeit bezieht.

Die Mindesteinzahlung für dieses Denizbank Sparkonto liegt bei 1.000 Euro. Abschlussgebühren und Spesen fallen hierbei nicht an. Gleiches gilt auch für das Hochzinsmanagement Sparbuch der Denizbank. Hier ist der hohe Zinssatz variabel, dafür beträgt die Mindesteinzahlung nur 100 Euro. Eltern müssen sich also entscheiden, ob sie gewillt sind, einen größeren Betrag für ihre Kinder anzusparen und dafür einen festen Zinssatz zu haben, der auch in unruhigen Zeiten nicht sinkt, oder das Sparbuch wählen, bei dem der Zinssatz schwankt, aber nur ein geringer Betrag da sein muss, um das Denizbank Sparkonto zu eröffnen.

Classic Denizbank Sparkonto

Das Classic Denizbank Sparkonto ist gut für Kinder geeignet. Während die Verzinsung festgelegt wird, variiert die Laufzeit selber in einem Zeitraum von 3 Monaten bis hinauf zu 10 Jahren. Die Kontoführung ist kostenfrei. Eine Verlängerung des Kontos ist jederzeit möglich und wird dann zum derzeit aktuellen Zinssatz festgeschrieben. Je länger Sie die Laufzeit des Kontos für Ihr Kind wählen, desto mehr Zinsen erhalten Sie. Bei Laufzeiten unter einem Jahr liegt der Zinssatz zwischen 2,75 und 2,9 %, erst ab 12 Monaten Laufzeit gewährt das Denizbank Sparkonto einen Zinssatz von über 3 %, nämlich 3,150 %. Für 24 Monate gibt es bereits 3,4 %, 36 Monate werden mit 3,85 % Zinsen honoriert. Gleiches gilt auch für 48 Monate Laufzeit, während es bei 60 Monaten 4,110 % Zinssatz sind.

Zum hohen Zinssatz und der flexiblen Laufzeit kommt die gute Einlagensicherung der Denizbank hinzu. Die Einlagensicherungshöhe beim Denizbank Sparkonto beträgt 100.000 Euro, sodass das Geld Ihres Kindes sicher aufgehoben ist.

BMW Bank Online-Sparkonto

Das BMW Bank Online Sparkonto ist ein aktuelles Angebot der BMW Bank, die sich bereits seit einiger Zeit nicht mehr nur mit der Finanzierung von Fahrzeugen, sondern auch mit Produkten der Geldanlage beschäftigt.

2,7% Zinsen p.a. – Kontoführung gebührenfrei

Anleger, die sich für das Online Sparkonto der BMW Bank entscheiden, können bereits ab einer Mindestanlage von 0,01 Euro die attraktive Verzinsung von derzeit 2,7% Zinsen p.a. nutzen. Diese Verzinsung gilt nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden, die ihr Geld so je nach Wunsch kurz- oder langfristig investieren können. Neben der Anlage von Einmalbeträgen eignet sich das BMW Bank Online Sparkonto auch sehr gut als Sparkonto für die Kleinsten. Mit einem monatlichen Dauerauftrag vom eigenen Girokonto ist es hier möglich, Geld für die Kinder oder Enkelkinder anzusparen, die sich so auch ihre eigenen Wünsche erfüllen können. Das BMW Bank Kindersparkonto kann natürlich auch als “Führerscheinkonto” genutzt werden, um das für den Führerschein benötigte Geld Monat für Monat anzusparen.

BMW Bank Online-Sparkonto – das BMW Sparbuch

Wie bereits erwähnt, ist für die Kontoeröffnung keine Mindesteinlage möglich. Zudem bietet das BMW Bank Kinder Sparkonto eine hohe Verfügbarkeit, denn pro Monat ist es möglich, bis zu 2.000 Euro abzuheben, ohne eine Kündigung aussprechen zu müssen. Lediglich höhere Beträge unterliegen der dreimonatigen Kündigungsfrist. Die Eröffnung des BMW Bank Online Sparkontos ist bequem online möglich, auch per Post kann die Kontoeröffnung durchgeführt werden.

Über das Telefon oder im Onlinebanking sind Anleger dann jederzeit auf dem aktuellen Stand ihres BMW Bank Online-Sparkonto, und dies vollkommen kostenfrei. Auch die Kontoführung sowie die Zusendung von Kontoauszügen erfolgt gebührenfrei, so dass keine zusätzlichen Kosten entstehen und der Zinsertrag als Nettorendite vereinnahmt werden kann.
Auf Wunsch der BWM Bank veröffentlichen wir folgenden Nachtrag: Das BMW Bank Online-Sparkonto ist nicht für Kinder gedacht. Erwachsene, auch wenn Sie Eltern oder Großeltern sind, dürfen dieses Konto aber natürlich gerne eröffnen.

Cortal Consors Tagesgeldkonto – als Kinder Sparkonto geeignet?

Cortal Consors bietet mit seinem Tagesgeld Sparkonto eine sehr einfache, praktikable und lukrative Möglichkeit, sein Geld gewinnbringend für sich arbeiten zu lassen. Aber dennoch stellt sich eine Frage: Für wen ist das Cortal Consors Tagesgeldkonto eigentlich geeignet? Eignet sich das Tagesgeldkonto zum Beispiel als Sparkonto für Kinder?
Viele Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel beginnen gleich mit der Geburt eines Kindes, für dieses Kind ein wenig Geld “auf die hohe Kante” zu legen.

Dieses Geld wird häufig bis zum 18. Lebensjahr gespart und soll dazu dienen, dem Kind z.B. den Führerschein zu bezahlen. Besonders wichtig ist bei einer solchen Anlage natürlich, dass keinerlei Risiko vorhanden ist, denn nichts ist ungünstiger zum Erreichen dieser Ziele, als wenn eine hohe Volatilität der Geldanlage zu Lasten der Verfügbarkeit geht.

Cortal Consors Tagesgeldkonto besser verzinst als Sparbuch

Genau aus diesem Grund waren Sparbücher seit jeher als Geldanlage sehr beliebt. In der heutigen Zeit sind es aber vor allen Dingen die Tagesgeldkonten, die den Sparbüchern zunehmend den Rang ablaufen. Und das zu Recht – sind die Renditen bei Tagesgeldkonten doch um einiges höher und Risiken trotz der höheren Renditen nicht vorhanden. Die Cortal Consors passt zwar, wie alle Banken, die Zinsen, die es aufs Tagesgeld gibt, stets an die aktuellen Bedingungen an (Erhöhungen oder Absenkungen des EURIBOR sorgen hier für Veränderungen), unterm Strich sind diese jedoch stets höher als bei klassischen Sparbüchern. Hinzu kommt eine tägliche Verfügbarkeit des Geldes, was das Cortal Consors Tagesgeldkonto besonders auch als Sparkonto für Kinder interessant macht.

Hier gehts es zu Cortal Consors:


1,4% aufs Tagesgeld – kostenlose Kontoführung!